Hausbau in 5 Tagen. Fertighäuser nach dem Zweiten Weltkrieg.

Tagung des Verbundprojektes "Von der Nissenhütte zum bis zum Quelle-Fertighaus"

Nach der Tagung „Erste Hilfe“ über Behelfsheime im FFM Bad Windsheim widmet sich die kommende Tagung den Fertighäusern:

Fertighäuser haben eine längere Geschichte als gemein hin bekannt. Bereits im traditionellen Fachwerkbau werden Teile vorgefertigt, die dann auf der Baustelle zu einer tragenden Baukonstruktion werden. Mit den industriellen Herstellungsmethoden seit dem 19. Jahrhundert entsteht die Möglichkeit einer serielle Fertigung von Bauteilen. Der Weg bis in die serienreife Fertighausarchitektur aber ist noch ein weiter.

Die Tagung im LVR-Freilichtmuseum Kommern spürt den unterschiedlichen Entwicklungen im Fertigbau nach Ende des Zweiten Weltkriegs nach. Unterschiedlichste Materialien und Baukonzepte finden ihre Realisierung; längst nicht alle erlangen Serienreife.

Die Tagungsbeiträge zeigen Entwicklungen zu regionalen und überregionalen Produzenten und ihren Musterhaus-Ausstellungen auf, sie spüren den unterschiedlichen Materialien von Holz über Stahl bis zu Kunststoff bei den Fertighäusern nach, widmen sich exemplarisch dem Quelle-Fertighaus in gleich mehreren Beiträgen und beleuchten den Fertighausbau nicht nur im Wohnungsbau, sondern auch außerhalb, wie bei Landwirtschaftgebäuden oder im Kirchenbau.

22. und 23. Oktober 2017

Tagungsgebühr: 80 € für Vollzahler; 50 € für Studierende. Darin enthalten sind: Mittagsimbiss, Getränke zum Imbiss, Kaffee und das Abendessen ohne Getränke.

Anmeldeformular (PDF, 1,86 MB)

Anmeldungen bitte an das LVR-Freilichtmuseum Kommern: Bernadette Müller


Tagungsprogramm (PDF, 192 KB)

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober:
Täglich 9-19 Uhr

1. November bis 31. März:
Täglich 13-17 Uhr

Öffnungszeiten, Anfahrt und Eintrittspreise

Kontakt

LVR-Freilichtmuseum Kommern
Eickser Straße
53894 Kommern
Tel. 02443 / 99800
Mail: kommern@lvr.de

LVR-Freilichtmuseum Kommern

Zur Homepage des Freilichtmuseums